GABRIEL DECKER

PORTRAIT OF A LADY

GABRIEL DECKER
Pest 1821 – 1855 Wien

Watercolor on paper, signed and dated “Gabriel Decker 1842”
27 x 23 cm / 10.6 x 9.1 in (framed 39 x 34 cm / 15.4 х 13.4 in)

PROVENANCE
Private collection, Lower Austria.

RELATED LITERATURE
Constantin von Wurzbach: Decker, Gabriel. In: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. 3. Theil. Verlag der typogr.-literar.-artist. Anstalt (L. C. Zamarski, C. Dittmarsch & Comp.), Wien 1858, S. 193 f. (Digitalisat).
Decker, Gabriel. In: Ulrich Thieme (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 8: Coutan–Delattre. E. A. Seemann, Leipzig 1912, S. 522 (Textarchiv – Internet Archive).
Decker, Gabriel. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 1, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1957, S. 173.
Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts. Band 1: A–F. Wien: Selbstverlag 1972.
Rudolf Schmidt: Österreichisches Künstlerlexikon. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Lfg. 1: A. A. bis Bacher. Tusch, Wien 1974.
Heinz Schöny: Wiener Künstler-Ahnen. Genealogische Daten und Ahnenlisten. Wiener Maler. Band 2: Biedermeier, Historismus, Impressionismus. Selbstverlag der Heraldisch-Genealogischen Gesellschaft „Adler“, Wien 1975, S. 15.
Kunst des 19. Jahrhunderts. Bestandskatalog der Österreichischen Galerie des 19. Jahrhunderts Wien. Band 1: A–E. Brandstätter Wien 1992, S. 185.

Base: Paper

Epoque: XIX century

Genre: Portrait

School: Austrian

School: Hungarian

Technic: Watercolor

Technic: Gouache

See also
Made on
Tilda